Durch Training mental und körperlich gesund bleiben

Körperliche Aktivität ist schon im Grundsatz eine extrem wichtige Komponente, wenn Du täglich im Alltag und im Beruf Höchstleistungen erbringen willst und dafür gut gerüstet und fit sein möchtest. Denn unser Körper verlangt nach Ausgleich, bestenfalls in Form von Bewegung und Fitness …

… was ihm dabei hilft seine Leistungsfähigkeit in allen Bereichen und über viele Jahre hinweg aufrecht zu erhalten. Doch solltest Du nicht nur an die Bewegung, sondern auch an die Entspannung Deines Körpers denken! Um gesund und leistungsfähig zu bleiben ist ein individuell ausreichendes Maß an Aktivität ebenso wichtig, wie eine gute und ausgewogene Ernährung, Schlaf und Erholung. Wenn wir alle mal ehrlich zu uns sind, kommt vermutlich bei jedem von uns mindestens eine Komponente zu kurz. Und…? Wie sieht’s bei Dir aus…?

Wenn Du trainierst, verbessert sich Deine Herz-Kreislauf-Funktion, sowie Deine Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung Deiner Organe, dadurch fühlst Du Dich ganz bestimmt schneller als Du vermutest deutlich wohler – und dabei siehst Du bestimmt sogar noch besser aus ;-)

Hast Du vielleicht einen zu hohen Blutdruck? Dann auf zum Sport! Denn dadurch lassen sich auch ganz ohne Medikamente Deine Blutdruckwerte senken. Ebenso erhöht sich durch körperliche Aktivität Deine Resistenz gegen Stress und Dein allgemeines Wohlbefinden steigt. Das sind natürlich alles Faktoren, mit denen Du generell auch Deine mentale Leistungsfähigkeit erhöhen kannst. Ergo: Sogar Dein Kopf wird fitter! Denn selbst Dein Gehirn profitiert von physischer Leistung, weil die Nervenzellen sensibler für elektrochemische Signale werden, neue synaptische Verbindungen entstehen und zusätzliche Neuronen.

Mentale und körperliche Fitness gehen also Hand in Hand

Im Alltag fällt es Dir vielleicht zunächst kaum auf, wenn Dein Energielevel immer weiter und weiter absinkt. Doch irgendwann fühlst Du Dich dann plötzlich müde und kraftlos. Spätestens jetzt werden die Anzeichen dafür offensichtlich, dass Deinem Körper Energie fehlt. Das wirkt sich natürlich spürbar auf Dich, aber auch auf Dein Umfeld aus: Vielleicht reagierst Du dann deutlich gereizter und hast weniger Spaß an den schönen Dingen des Lebens. Aber wenn Du fürsorglich mit Dir umgehst und Deine Akkus in einem vernünftigen Ausgleich von Sport- und Ruhephasen, unterstützt von einer ausgewogenen Ernährung regelmäßig auffüllst, dann kannst Du bei Bedarf sogar Höchstleistungen erreichen. Schließlich rennt niemand ununterbrochen Berge rauf und runter ohne sich eine Pause zu gönnen, um sich zu erholen, zu essen und zu trinken.

Ob Beruf oder Privatleben – das macht keinen Unterschied:

  • Du könntest zwar auch nur auf dem Sofa herumliegen und abhängen, doch das wird schnell langweilig und mit Sport baust Du den Stress weitaus wirksamer ab
  • Wenn Du Dich regelmäßig auspowerst trainierst Du Deinen Körper und kräftigst Deine Muskeln, was sich positiv auf Deine allgemeine Belastungsfähigkeit auswirkt
  • Außerdem stärkst Du damit natürlich auch Dein Selbstbewusstsein, weil Du Dich grundlegend besser fühlst und durch sportliche Aktivität ein gutes Gewissen hast
  • Mit Hilfe von Bewegung werden Deine Stresshormone schneller abgebaut, Dein Energielevel steigt wieder und bleibt bei regelmäßigem Training auch konstant hoch

Eine effektive Variante mit vielseitigen Möglichkeiten, um gute Ausgeglichenheit zu erreichen, ist Ausdauersport: Laufen, Schwimmen und Radfahren sind wunderbar geeignet, den täglichen Stress zu minimieren. Dabei führt man ständig wiederholende Bewegungen aus, die dafür sorgen, dass Dein Körper gleichzeitig aktiv und ausgeglichen ist. Aber auch zahlreiche Fitnessangebote, wie Crosstrainer, Kurse und IndoorCycling sind optimal und erhöhen durch die Vielseitigkeit und Gruppendynamik Deine Motivation. Wenn Du gezielt Deine mentale Fitness verbessern willst, kannst Du das beispielsweise durch Yoga und autogenes Training erreichen. Ein Training an guten Fitnessgeräten, geplant von einem kompetenten Trainerteam, darf selbstverständlich auch nicht fehlen, um Deinen Körper und Geist positiv zu beeinflussen. Dieses ist bestens dazu geeignet körperliche Dysbalancen und gesundheitliche Mängel auszugleichen.

Und möglicherweise wirst Du Dich fragen, warum Du nicht schon viel früher mehr für Deinen Körper getan hast.